Navigation

Final Thesis: Automatisierte Ableitung von Varianten aus SysML-basierten Systemarchitekturen

Abstract: Der Ansatz der Produktlinien (engl. Product Line Engineering) wird bereits seit längerem verwendet, um die Wiederverwendbarkeit von Architekturmodellen zu erhöhen. Dafür wird aus einem Plattformmodell (PM) eine Variante abgeleitet auf Basis eines Featuremodells (FM), das die Variabilität des PM abstrahiert. Mit Hilfe von Metainformationen ist es dann möglich werkzeuggestützt automatisiert Varianten aus dem PM zu erstellen. Diese Arbeit untersucht, wie man dies mit möglichst wenig Metainformationen aus einem Modell, das mit der Systems Modeling Language (SysML) aufgebaut wurde, erreichen kann. Dafür wurden die Sprachelemente der SysML analysiert und in Kategorien unterteilt, um diese abstrahiert betrachten zu können. Danach wurden Sprachkonstrukte für die Annotierung mit Metainformationen gefunden, um damit ein FM abzuleiten. Im nächsten Schritt wurden Regeln aufgestellt, mit deren Hilfe diese Konstrukte in das Modell abgebildet werden und daraus die Zugehörigkeit der übrigen Modellelemente zu einer Variante ermittelt werden können. Diese Regeln wurden zum Schluss in einem Algorithmus umgesetzt und in einem Prototyp implementiert.

Keywords: UML, SysML, Software-Varianten, Variantenmanagement

PDFs: Master Thesis, Work Description

Reference: Fabian Weilbrenner. Automatisierte Ableitung von Varianten aus SysML-basierten Systemarchitekturen. Master Thesis, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg: 2016.