Navigation

Mathematische Modellierung von Open Source

Die Open-Source-Forschungsgruppe an der FAU betreibt empirische Forschung, in der mathematische Modellbildung der untersuchten Phänomene eine wichtige Rolle spielt. Deswegen sind wir auf der Suche nach mathematischer Kompetenz für Bachelor und Master-Arbeiten. Idealerweise mögen Sie auch Open Source :-) oder zumindest die Herausforderung mit grossen relevanten (realen!) Datenmengen zu arbeiten. Die Daten liegen bereits vor.

Zwei Beispiele zur Veranschaulichung. Ein Beispiel wäre der Nachweis der Arbeitsrythmen von Open Source Softwareentwicklern. So können wir in den Daten erkennen, dass Open-Source-Softwareentwicklung, im Gegensatz zur landläufigen Meinung, zu wöchentlich regulären Arbeitszeiten entwickelt wird, also von Profis auf Unternehmenskosten. Das hat noch niemand nachgewiesen und eine wissenschaftliche Veröffentlichung liegt nahe. Mathematisch ist die grundlegende sowie Jahrestrendanalyse relativ einfach, und kombiniert analytisch geschlossene Modellierung mit Statistik und Hypothesentesten.

Anspruchsvoller wäre zB die Modellierung des Open-Source-Wachstums, wie hier illustriert: http://dirkriehle.com/2011/06/21/the-open-source-big-bang/

Wir haben jede Menge weitere Hypothesen und interessante Modellbildungsfragen. Falls dies bei Ihnen auf Interesse stösst, melden Sie sich bitte bei uns!

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.