The Firm

Dozenten: Riehle, D. ; Hindel, B.
Umfang: 2 SWS (5 ECTS)
Voraussetzungen:

Industriedozenten: Stefan Probst, Michael Rohrmueller

Termin(e) & Ort:
  • Montag, 10:15 - 11:45, 04.150
Zielgruppe: WPF INF-BA-S (ab 3. Semester)
WPF INF-BA-SEM (ab 3. Semester)
WPF INF-BA-W (ab 3. Semester)
WPF INF-DH-PS (ab 5. Semester)
WPF INF-DH-SWE (ab 5. Semester)
WPF INF-MA (3.-4. Semester)
WPF INF-NF-BWL (ab 4. Semester)
Inhalt:

Beschreibung

Die Arbeitswelt des Informatikers ist vielseitig: Markt vorhersehen, Entwicklung finanzieren, Produkt entwickeln, Qualität sichern, Softwarelizenzen verstehen, geistiges Eigentum definieren, Kunden erreichen, Konkurrenten überwinden, Leute einstellen, strategische Allianzen schließen, etc.

Dieses Seminar gibt einen Überblick über die zentralen Geschäftsprozesse und -funktionen in Softwareproduktfirmen. Die Dozenten greifen auf langjährige Praxiserfahrung zurück. Die vorgestellten Beispiel stammen aus dieser und verwandter Praxis. Wo nötig, werden weitere Industrieexperten hinzugezogen.

Vorgehen

Das Seminar orientiert sich an der Struktur eines Business-Plans. Vorgestellt und diskutiert werden die folgenden Unternehmensaspekte: (a) Produkt, (b) Markt und Konkurrenz, (c) Marketing und Vertrieb, (d) Organisation und Personal, (e) Chancen und Risiken eines neuen Produkts, (f) Finanzierung und Finanzplanung.

Jedem der im Business-Plan adressierten Aspekte ist eine Vorlesung gewidmet, welche ihn erläutert. Auf Basis dieser Vorlesung haben 1-4 Studierende Zeit, bis zur nächsten Woche diesen Aspekt an einem von Ihnen gewählten Beispiel schriftlich auszuarbeiten (ca. 1-3 Seiten) und im Seminar vorzutragen. Weiterhin wird zum Abschluss des Seminars die Ausarbeitung einer einseitigen einleitenden Zusammenfassung (Executive Summary) erwartet.

Das zu bearbeitende Beispiel wird zu Beginn des Seminars von den Teilnehmern resp. den gebildeten Gruppen selbst gewählt. Dazu präsentiert jeder Teilnehmer/in individuell in der zweiten Sitzung einen „Elevator Pitch“ zu einem selbst gewählten Thema. Aus der Menge der Vorträge formen die Teilnehmer dann die Gruppen und die auszuarbeitenden Beispiele. Die Vorträge stehen auch Außenstehenden offen, sind also nicht auf die Seminarteilnehmer beschränkt.

Lernziele

  • Ganzheitliches Verständnis der verschiedenen Funktionen eines Softwareproduktunternehmens
  • Verständnis der verschiedenen Komponenten der Unternehmensplanung und des Geschäftsplans

Weiteres